Sprache  | lupe
Suche

Farbmanagement mit ColorSync und ICC-Profilen

Vorausgesetzt, dass Ihr Monitor bzw. Ihre Grafikkarte richtig eingestellt sind, können Sie mit GraphicConverter Bilder genau so anzeigen, wie sie später gedruckt aussehen werden (z.B. von einem Bilder-Belichtungsdienst oder auf einem farbrichtig ausgebenden Tintenstrahldrucker).

Um das zu erreichen, kann GraphicConverter die Funktionen des in Mac OS implementierten ColorSync Farbmanagementsystems nutzen. 

Ein weiteres Highlight ist eine Stapelverarbeitungsfunktion, mit der Sie über den Bild- und Dokumentbrowser in eine Auswahl von Bildern (JPEG- oder TIFF-Format) ein ICC-Farbprofil einbetten können – und zwar, ohne die Bilder öffnen bzw. die ursprünglichen Bildinformationen verändern zu müssen. 

Wichtiger Hinweis

Farbmanagement ist ein sehr komplexes Thema, und wir empfehlen die Arbeit mit diesen Features nur erfahrenen Anwendern. Fehlerhafte Einstellungen können zu unerwarteten Farbverschiebungen (z.B. rote oder zu blasse Hauttöne) führen! 

Eine gut verständliche und kostenlose Einführung in das Thema "Farbmanagement und ICC-Profile" erhalten Sie als downloadbares PDF unter www.cleverprinting.de.